Herzlich Willkommen!

Auf meinem Blog findest du meine gebastelten Werke, Ideen, Anregungen... Schau dich einfach um :) Wenn es etwas gibt, was du gerne haben möchtest, dann melde dich einfach bei mir!
Über Kommentare, Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge freue ich mich natürlich immer!
Viel Spass, Andrea

Seiten

Sonntag, 26. August 2012

Anleitung Triple Time Card

Hier möchte ich euch eine Anleitung zu meiner Triple Time Card geben. Sie ist nicht wie andere Anleitungen zu dieser Karte, die ihr vielleicht kennt. Denn ich habe keine Stempel, sondern ein Papier mit Motiv genommen. Dieses Papier würde ich normalerweise in den Hintergrund geben, doch nun ist es das Hauptpapier.
Ich finde das praktisch für Bastlerinnen, die noch nicht so viele Stempel haben, aber diese Kartenform trotzdem machen wollen.
Die Maße habe ich mir selbst ausgesucht.


Zu Beginn sucht euch ein Papier mit einem Motiv aus, das euch gut gefällt. Schneidet davon ein Stück mit den Maßen 12,2 x 19,2 cm aus.
 Danach sucht euch das Papier für die Karte und zum Matten aus. Ich habe hier ein dunkes Grün gewählt. Aus diesem Papier schneidet ihr 3 Vierecke mit folgenden Maßen aus:
13 x 20 cm
9,2 x 15,2 cm
5,4 x 10,4 cm

Das größte davon (13x20) falter ihr auf der langen Seite, sodass eine Karte entsteht. Das wird die unterste Schicht eurer Triple Time Card.
Jetzt nehmt ihr das Motivpapier, das ihr euch ausgesucht und zurechtgeschnitten habt
und messt auf der langen Seite 1,9 cm und auf der kurzen Seite 2,4 cm ab. Dann zeichnet das auf der Rückseite in Form von Linien auf, damit es so aussieht wie auf dem Foto.
Das innere Papierstück soll dann eine Länge von 8,4 x 14,4 cm haben.
Das Selbe macht ihr jetzt mit dem Stück, das ihr gerade ausgeschnitten habt. Das kleinste Stück hat dann die Maße 4,6 x 9,6 cm.

Gebt beim Schneiden acht, dass ihr nicht über das auszuschneidende Viereck hinausschneidet, da man das dann später sieht.
Wenn ihr nun alle Vierecke ausgeschnitten habt, sollten die Teile so aussehen:
 Dann klebt ihr das kleinste Viereck mit Motiv auf das kleinste Hintergrundpapier. Den mittleren Rahmen aus Motivpapier klabt auf das mittlere Viereck aus Hinterdrundpapier und den großen Rahmen klebt auf die Vorderseite der Karte.
 Um die einzelnen Teile zusammenzukleben habe ich Klebepads verwendet, die ich auch beim Basteln von 3D Motiven verwende, da die Karte dann noch dreidimensionaler wirkt. Wenn ihr keine Klebepads habt, dann könnt ihr auch normalen Kleber nehmen.
Ich habe an jede Ecke ein Klebepad geklebt.
 Nun klebt ihr das kleinste Viereck auf das nächstgrößere. Achtet dabei darauf, dass das Muster des Motives auf der nächsten Ebene weitergeht. Vorsicht, dass ihr das kleine Viereck nicht verkehrt aufklebt, denn das passt das Muster nicht. Das wäre mir nämlich fast passiert...
Um diese beiden zusammengeklebten Vierecke habe ich eine weiße Schleife als Dekoration gebunden.
 Schließlich habe ich das so entstandene Viereck auf die Karte geklebt. Hier müsst ihr wieder auf das Muster aufpassen.
Zum Schluss habe ich die Karte noch mit Halbperlen und anderer Deko verziert.
Ich hoffe die Anleitung gefällt euch und ist verständlich. Wenn ihr Fragen oder Anregungen habt, dann freue ich mich über einen Kommentar von euch!

Viel Spass beim Nachbasteln!

Kommentare:

  1. Eine ganz tolle Anleitung hast du gemacht, die kann sogar auch zum stempeln gebrauchen, wenn man nicht so viel Papier verschwenden will und einfach auf 1 Blatt stempelt :-)
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, daran hab ich noch gar nicht gedacht! Danke :)
    LG, Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Herrlich, da kann man wirklich hübsche Karten gestalten!
    Herlichen Dank für die tolle verständliche Anleitung...
    jetzt habe ich große Lust ans Werk zu gehen :-)
    LG Helga.

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir die Zeit nimmst und mir ein Kommentar hinterlässt! Ich freue mich riesig über jede Rückmeldung!